Mattheus Els – Rolfing München | Fragen
14904
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14904,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.2,vc_responsive
 

Fragen

Dr. Ida P. Rolf

Die US-amerikanische Biochemikerin Dr. Ida P. Rolf (1896-1979) erkannte in ihren Studien die Bedeutung der Schwerkraft für die Struktur des Menschen:
“Der eine mag seinen verlorenen Kampf mit der Schwerkraft als scharfen Schmerz im Rücken empfinden, ein anderer als ein wenig schmeichelhaftes Aussehen seines Körpers, wieder ein anderer als ständige Müdigkeit und Stress und noch jemand anderes als ständig bedrohliche Umwelt. Diejenigen, die über vierzig sind, mögen es Alter nennen – all diese Signale können aber auch auf ein einzelnes bzw. einziges Problem hindeuten: der Körper ist aus der Balance geraten. Er ist im Konflikt mit der Schwerkraft.”
In der praktischen Arbeit mit Menschen entwickelte Dr. Ida Rolf ein Verfahren, um die Körperstruktur mit den Erfordernissen der Schwerkraft in Einklang zu bringen, sie nannte dieses Verfahren „Strukturelle Integration“. Es wurde von ihren Schülern weiterentwickelt und unter dem Namen „Rolfing“ bekannt.

WANN IST ROLFING SINNVOLL?

Rolfing hat sich besonders bei bestimmten Beschwerden des Bewegungsapparates bewährt – dazu zählen besonders Rückenschmerzen und Ischias Beschwerden, Spannungskopfschmerzen oder Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich, Schmerzen im Knie sowie Schmerzen in der Schulter. Beim Rolfing steht die Verbesserung von Struktur, Haltung und Bewegungsmustern im gesamten Körper im Vordergrund. Liegt die Ursache Ihrer Beschwerden an einer ungünstigen Haltung, besteht ebenfalls eine gute Chance, dass sich Ihre Beschwerden durch Rolfing bessern.

Rolfing ist übrigens auch für Menschen geeignet, die ihre sportliche Leistung steigern möchten, die unter Golf- oder Tennisarm (Epicondilytis)leiden bzw. auch für Künstler, die auf der Bühne oder beim Tanz einen besseren Ausdruck erlangen wollen.

WAS GESCHIEHT BEI EINER ROLFING SITZUNG?

Am Anfang der Sitzung betrachtet Sie der Rolfer kurz im Stehen, Gehen oder im Sitzen, um sich ein Bild von Ihrer Körperstruktur und Ihren Bewegungsmustern zu machen. Dann liegen Sie die meiste Zeit entspannt auf einer Behandlungsliege, während der Rolfer mit seinen Händen gezielten Druck auf bestimmte Bereiche Ihres Körpers ausübt. Meist arbeitet der Rolfer am Bindegewebe, den so genannten Faszien. Diese manuelle Behandlung erfolgt teilweise auch im Sitzen oder Stehen. Die Berührungen können sehr sanft bis tief und intensiv sein.

In einem meist wesentlich kürzeren Teil der Sitzung erkunden Sie in einer Art Bewegungsschule zusammen mit dem Rolfer Ihre Bewegungsmuster. Dabei lernen Sie, belastende oder ineffiziente Angewohnheiten – die meist ganz unterbewusst sind – durch schonende und effiziente Bewegungsmuster zu ersetzen.

Nach der Sitzung werden Sie meist einen deutlichen Unterschied zu Ihrem vorherigen Körpergefühl spüren. Typische Beschreibungen dieses neuen Gefühls sind “angenehm”, “leichter”, “freier”.

WIE KANN SICH DER KÖRPER DURCH ROLFING VERÄNDERN?
Mattheus Els, Advanced Certified Rolfer - Rolfing München

Mattheus Els, Advanced Certified Rolfer - Rolfing München

Die Abbildung des Mädchens zeigt deutlich die Problembereiche vor der ersten Sitzung: Die Beine sind überstreckt, das Becken oben nach vorne gekippt. Die Bauchwand drängt vor. Der Brustkorb sackt zusammen und ist insgesamt nach hinten gekippt. Der Kopf muss mit einer starken Verschiebung nach vorne ausgleichen. Die Atmung ist dadurch sowohl im unteren Rücken als auch im oberen Brustkorb eingeschränkt.
Die Abbildung des Mädchens nach zehn Rolfing-Sitzungen zeigt eine Veränderung der Körperhaltung im Sinne einer integrierten Struktur. Diese wird in den Umrisszeichnungen durch die eingetragenen Achsen verdeutlicht.
WIE LANGE DAUERT EINE ROLFING SITZUNG?

Eine Sitzung dauert in der Regel 60 bis 75 Minuten. Jede Sitzung ist eine Einheit, in der ein bestimmtes Ziel erreicht werden soll. Rolfing wird nicht pro Stunde sondern pro Sitzung abgerechnet.

WIEVIELE SITZUNGEN SIND NOTWENDIG?

Wenn Sie eine kurzfristige Linderung von Beschwerden erreichen wollen, bringen eine bis drei Sitzungen oft schon gute Ergebnisse. Meist wird jedoch eine Serie von Sitzungen empfohlen. In der Praxis hat sich eine Grundsequenz von zehn aufeinander aufbauenden Sitzungen bewährt. Bei besonderen Beschwerden wie starken Rückenschmerzen, vor allem im unteren Rücken, aber auch bei Epicondilytis (Tennisarm /Golfarm) ist die Anzahl der Sitzungen allerdings von den individuellen Beschwerden abhängig.

IN WELCHEN ABSTÄNDEN SIND SITZUNGEN NOTWENDIG?

Die Abstände zwischen den einzelnen Sitzungen sollten etwa eine bis zwei Wochen betragen. So haben Sie und Ihr Organismus genügend Zeit, die Ergebnisse der letzten Sitzung zu verarbeiten. Je nach Situation können aber auch andere Abstände vereinbart werden, solange eine Kontinuität gewahrt bleibt.

TUT ROLFING WEH?

Das Spektrum der Berührungen reicht von sehr sanft bis intensiv. Sie sollten dabei jederzeit das Gefühl haben, dass Ihnen Rolfing gut tut. Sollte Ihre persönliche Schmerzgrenze während der Behandlung überschritten werden oder sich etwas unangenehm anfühlt, wird die Berührung so verändert, dass sie sich wieder gut für Sie anfühlt.

IST ROLFING AUCH FÜR KINDER GEEIGNET?

Rolfing kann bei Kindern und Jugendlichen jeden Alters angewendet werden. Allerdings sind die Sitzungen meist kürzer als für Erwachsene. Bei Kindern in der Wachstumsphase erscheinen Fehlhaltungen oft gravierender als sie sind – oftmals sind sie nur ein typisches Erscheinungsbild in einer Entwicklungsphase. Um das Wachstum positiv zu unterstützen können gelegentliche kurze Rolfing-Sitzungen über einen Zeitraum von mehreren Jahren hilfreich sein.

BLEIBEN DIE RESULTATE EINER ROLFING SITZUNG LANGFRISTIG ERHALTEN?

Eine Serie von Rolfing-Sitzungen bietet eine große Chance für bleibende Veränderungen. Wie gut dies im Einzelfall gelingt, hängt von der Ausgangssituation ab. So spielen z.B. Ihr Alter, Ihr Allgemeinzustand und Ihre Körperhaltung eine Rolle. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von psychischen Faktoren, die die Dauerhaftigkeit der Resultate beeinflussen: Wie groß ist Ihre Bereitschaft zur Veränderung? Wie aktiv nehmen Sie am Prozess teil?

Meist ist es aber so, dass Sie nach einer Serie von Sitzungen ein neues Körpergefühl entwickeln und Spannung schneller wahrnehmen und als unangenehm empfinden. Erfahrungsgemäß werden Sie schon deshalb eine möglichst mühlelose, spannungsfreie Körperhaltung suchen und einnehmen wollen. Je häufiger Sie die neue Haltung erproben und als angenehmes neues Körpergefühl empfinden, desto schneller werden alte, weniger angenehme Muster verblassen.

GIBT ES FÄLLE, IN DENEN ROLFING NICHT ANGEWENDET WERDEN SOLLTE?

Es ist grundsätzlich ratsam einen Arzt zu befragen, wenn eine Erkrankung vermutet wird oder vorliegt. Das gilt für den Bewegungsapparat ebenso wie für Beschwerden an den Organen. Bei entzündlichen Erkrankungen und bei bösartigen Tumorerkrankungen ist von Rolfing abzuraten.

Sprechen Sie auf alle Fälle mit dem Rolfer über alle Vorerkrankungen und Beschwerden, damit er sich in der Sitzung darauf einstellen kann

KOSTEN

Der Preis für eine Sitzung bei Mattheus Els – Rolfing München liegt zwischen 85,- und 100,- Euro. Individuelle Ermäßigungen, z.B. für Studenten, sind auf Anfrage möglich.

GIBT ES WISSENSCHAFTLICHE STUDIEN ÜBER ROLFING?

Zum Thema Rolfing gibt es mehrere Untersuchungen. So wurde beispielsweise von der kinesiologischen Fakultät der University of Southern California, UCLA eine fünfjährige kontrollierte Studie durchgeführt ( “A study of structural integration from neuromuscular, energy field and emotional approaches” – “Eine Studie über Strukturelle Integration aus neuromuskulärer, energetischer und emotionaler Sicht”). Testpersonen, die im Rahmen der Studie mit Rolfing behandelt wurden, zeigten folgende Merkmale:

  • Leichtere, weitläufigere, freiere Bewegungen
  • Verbesserte Bewegungsökonomie und verbesserte neuromuskuläre Balance
  • Dynamischere Bewegungsabläufe bei gleichzeitig geringerer Ermüdung
  • Eine aufrechtere Haltung bei verringertem Kraftaufwand
  • Größere emotionale Gelassenheit, ein allgemeines Wohlgefühl und verminderte innere Unruhe

Aktuell werden verschiedene Studien in einem Fascia Research Project an der Universität Ulm durchgeführt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link www.fasciaresearch.de

WER WAR DR. IDA P. ROLF?
Dr, Ida Rolf

Dr, Ida Rolf

Dr. Ida Rolf wurde 1896 in New York geboren. 1920 erwarb Sie als eine der ersten Frauen in den USA ihren Doktortitel in Biochemie an der Columbia University. Danach arbeitete sie zwölf Jahren am Rockefeller-Institut. Als Wissenschaftlerin studierte sie vor allem die Eigenschaften des menschlichen Bindegewebes. Daneben beschäftigte sie sich mit Yoga, Osteopathie und Homöopathie.

Aus ihren Studien und der praktischen Arbeit mit Menschen entwickelte sie ihre eigene Methode, körperliche und seelische Probleme, die aus einer fehlerhaften Struktur des Körpers entstehen, zu behandeln. Sie entdeckte, dass die Struktur des Körpers durch eine bestimmte Art der Bindegewebsmanipulation sehr viel stärker veränderbar ist, als bislang angenommen worden wurde. Sie nannte ihre Methode “Strukturelle Integration”, doch bürgerte sich bald die Kurzbezeichnung “Rolfing” ein. Anfang der 70er Jahre gründete sie ihr eigenes Institut in Boulder, Colorado, wo sie bis zu ihrem Tod 1979 lehrte.