Es ist grundsätzlich ratsam einen Arzt zu befragen, wenn eine Erkrankung vermutet wird oder vorliegt. Das gilt für den Bewegungsapparat ebenso wie für Beschwerden an den Organen. Bei entzündlichen Erkrankungen und bei bösartigen Tumorerkrankungen ist von Rolfing abzuraten.

Sprechen Sie auf alle Fälle mit dem Rolfer über alle Vorerkrankungen und Beschwerden, damit er sich in der Sitzung darauf einstellen kann.