Rolfing hat sich besonders bei bestimmten Beschwerden des Bewegungsapparates bewährt – dazu zählen besonders Rückenschmerzen und Ischias Beschwerden, Spannungskopfschmerzen oder Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich, Schmerzen im Knie sowie Schmerzen in der Schulter. Beim Rolfing steht die Verbesserung von Struktur, Haltung und Bewegungsmustern im gesamten Körper im Vordergrund. Liegt die Ursache Ihrer Beschwerden an einer ungünstigen Haltung, besteht ebenfalls eine gute Chance, dass sich Ihre Beschwerden durch Rolfing bessern.

Rolfing ist übrigens auch für Menschen geeignet, die ihre sportliche Leistung steigern möchten, die unter Golf- oder Tennisarm (Epicondilytis)leiden bzw. auch für Künstler, die auf der Bühne oder beim Tanz einen besseren Ausdruck erlangen wollen.